Ein Businessplan für Heinersreuth.

Wir erarbeiten ein integriertes, städtebauliches Entwicklungskonzept (kurz: ISEK). Diese Entwicklungsstrategie Heinersreuth 2030 ist mit einem Businessplan vergleichbar:

 

ANALYSE. Das Unternehmen bestimmt seine aktuelle (Wettbewerbs-) Position.


ZIELDEFINITION. Es stellt sich hieraus abgeleitete Ziele für die zukünftige Geschäftsentwicklung (z. B. Wachstums-, Qualitäts- und Imageziele).


GESAMTSTRATEGIE. Es entwickelt neue, wirtschaftlich-tragfähige (!) Produkt- und Geschäftsideen zum Erreichen der Ziele.

UMSETZUNG. Die Ideen gehen in die Produktion. Bei der Erfolgskontrolle werden Geschäftsziele und -ergebnisse abgeglichen. Passt beides nicht zusammen, muss nachjustiert werden. Der Erfolg des Unternehmens hängt auch davon ab, mit welcher Konsequenz diese Kette Positionsbestimmung–Zielsetzung–Geschäftsentwicklung–Controlling durchlaufen wird.

 

Heinersreuth ist in dem Fall ein Gemeinwohlunternehmen mit zahlreichen Geschäftsbereichen, wie bspw. Bildung, Wohnen, Verkehr.

 

Drängende ISEK-Themen sind eine ökologische Gemeinde, der Ausbau der Radwege, die Vernetzung der Ortsteile, die B 85, die Sicherstellung und der Ausbau von Arbeitsplätzen, die Nahversorgung in den Ortsteilen und vieles mehr.